Leuchtturm auf der Halbinsel Howth

Die Halbinsel Howth liegt am nordöstlichen Ende der Dublin Bay. Howth Head ist durch eine Landzunge mit dem Festland verbunden und bietet eine traumhafte kleine Wanderung mit wahrem Irland-Feeling. Von Dublin aus gelangt man am besten mit dem Zug vom Zentrum aus in die kleine Hafenstadt Howth. Die Endstation der DART Bahnlinie liegt direkt am Hafen des kleinen Städtchens. Und von dort an kann man gleich in mehrere Wanderungen einsteigen.

Howth ist für viele Einheimische und Touristen ein willkommenes Ausflugsziel. Trotz den oftmals vielen Menschen lohnt sich die kleine Wanderung entlang der Küste. Vom Hafen aus steigt die längste Tour gleich hinter den Häusern an. Und man kann schon erahnen welch traumhafte Landschaft auf einen wartet.

Blick auf die kleine Insel Ireland's Eye
Blick hinab zum Baily Lighthouse
Blick zurück zum Blick hinab zum Baily Lighthouse

Sobald man die ersten Höhenmeter hinter sich gebracht hat, wird man mit einen perfekten Ausblick auf die kleine Insel Irelands Eye belohnt. Von dort an folgt der mehr oder weniger befestigte Weg den teilweise steil abfallenden Klippen. Nach ca. 4 km erhascht man die ersten Blicke auf ein Highlight der Tour. Und mit Light hat es wirklich zu tun. Das Baily Lighthouse ist ein Leuchtturm der den Schiffen auf dem Weg in die Dubliner Bucht den Weg weist.

Immer wieder hat man einen perfekten Blick auf den Leuchtturm. Auch nachdem man den Turm passiert hat, sollte man sich ab und an umdrehen und den Blick zurück wagen. Es lohnt sich wirklich. Mal steigt der Weg ordentlich an, um kurz danach wieder fast auf Meereshöhe abzufallen. Immer wieder warnen Hinweisschilder vor den steilen Klippen, die an manchen Stellen gut 100 Meter hoch sind. Aber der Ausblick ist atemberauben.

ein kleines Anwesen direkt an der Küste
Steinmauern umrahmen ein Grundstück auf Howth
die Dublin Bay

Je weiter man sich auf die Dublin Bay zubewegt, desto weiter wird der Blick auf Irlands Hauptstadt und die Wicklow Mountains im Hintergrund. Entlang einer Steinmauer geht es nochmal abwärts und man hat an einer der wenigen Stellen die Möglichkeit direkt ans Wasser zu gelangen.

Etwa auf Höhe des Martello Tower ( Befestigungsanlage ) verlässt der Weg die Küste und begibt sich bergauf, wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Bevor man jedoch das Hafenstädchen erreicht, hat man noch die seltene Möglichkeit, über einen Golfplatz zu laufen. Es ist schon etwas surreal, aber man gelangt tatsächlich mit seinen schlammigen Schuhen über das feinste Green des Howth Golf Club. Man sollte den Weg aber nicht verlassen und den Markierungen folgen.

Wanderweg an felsiger Küste
Dublin Bay & Wicklow Mountains im Hintergrund
Blick auf Dublin

Von einem der höchsten Punkte der Wanderung hat man einen perfekten Weitblick über die sichelförmige Bucht, den Hafen von Dublin sowie den Landstreifen, der die Insel mit dem Festland verbindet. Wieder zurück im Hafen hat man die Möglichkeit, sich an einem der vielen Fischrestaurants zu stärken und die Akkus wieder aufzuladen. Gerne auch mit einem leckeren Guinness. Slaintè

Tourinfo

Schwierigkeit

leicht

Streckenlänge

13,4 km

Dauer

3,5 Std

Aufstieg

383 m

Abstieg

391 m

GPS Download

Download file: HIKING Howth.gpx